Physikalische Therapie, Stoßwellen

  • Stoßwellentherapie (SWT) effektive und schonende Behandlung insbesondere von Sehnenerkrankungen (z.B. Fersensporn, Tennisellenbogen, Golferellenbogen, Achillessehenbeschwerden) oder Verkalkungen (z.B. „Kalkschulter“). In der Regel genügen fünf bis acht Sitzungen.

 

 

  • Triggerpunktmassage gerätegestützt (Stoßwelle, SWT) z.B. für muskuläre Verspannungen, Sehnenansatzreizungen

 

  • Vibrationsmassage gerätegestützt für die gesamte Wirbelsäule oder regional. Hierfür wird ein Massagestuhl genutzt. In der Regel genügen sechs bis acht Sitzungen. Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

 

  • Elektrotherapie und Tens- Versogung bei muskulären Verspannungen Nervenschmerzen oder -reizungen, „Ischias“, chronischen Schmerzsyndromen.

 

 

  • Salbenverbände, Tape-Verbände (z.B. zur verkürzten Behandlung bei Finger- und Zehenbrüchen, Sehen- und Muskelverletzungen), Gips-Verbände bis hin zum klassischen und sehr effektiven Zinkleimverband bei Gelenkschwellungen.